Letztes Feedback

Meta





 

Etwas Adrenalin

Hallo,Wie vor einer Woche angekündigt, fuhren wir am Abend Richtung Milford Sounds. Dort nächtigten wir auf einem kostenlosen Campingplatz. Der nächste Tag bestand nur aus langweiliger Autofahrt. Montags traten wir frühmorgens zu einer Bootstour durch den Milford Sound an. Am selben Abend fuhren wir dann wieder in Richtung Wanaka. Am folgendem nachmittag erreichten wir dann den uns altbekannten Campingplatz mit wirlpools und Sauna, wo wir dann endlich, nach 4 oder 5 Tagen, duschen konnten. Am Mittwoch wurde es dann ernst. Wir hatten unseren Fallschirmsprung vor uns. Nach allen Einweisungen ging es dann mit einer kleinen Propellermaschine in die Luft auf 12000 feet (ca 3700 m). Dann gab es kein zurück mehr. Nach 45 sekündigem freien Fall öffneten sich dann alle unsere Fallschirme mehr oder weniger gut. Wieder am Boden angekommen, waren wir Stolz diesen Sprung gemacht zu haben.Am Abend gingen wir noch in einem Burgerladen essen. Am nächsten Tag ging es dann nach Queenstown. Freitags machten Hannes, Beni und Marius auch noch jeweils 2 Bungeesprünge. Dabei traten sie ind die Fußspuren von Joko und Klaas, welche diesen Sprung vor ein oder zwei Jahren auch machten. Samstags fuhren wir dann ganz in den Süden, nachdem wir zum Mittagessen einen Fergburger in Queenstown speisten. Am nächsten Morgen wollten wir in der Curio Bay mit Delfinen schwimmen,was durch das kalte Wasser und Wetter und den fehlenden Delfinen, nichts wurde. Danach ging es nach Dunedin, wo wir heute die Schokoladenfabrik "Cadbury" besichtigten und die steilste Straße der Welt hinaufschnauften. Ein Foto der bekannten Dunedin railwaystation fehlt natürlich auch nicht. Unsere Pläne für nächste Woche wird langsam die Annäherung an Christchurch und die damit verbundenen Aktivitäten. Bis nächste Woche!

4.4.16 09:51

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen